ドイツ声明公演2011

6月下旬から7月初旬にかけて禅-空華龍吟会によるドイツ国内3箇所での声明公演が行われます。
私も禅-空華龍吟会のメンバーとして参加する予定です。
関連ブログ記事

本年は日独交流150周年の年に当たります。
日本の伝統音楽としての曹洞宗声明をヨーロッパの舞台で公演できるということは得がたい貴重な機会と考え、禅-空華龍吟会一同、公演に向けて綿密な習儀、打合せを行って準備を進めています。
当初は宮城県から5名の参加を予定していましたが、震災の影響で叶わなくなりました。本当に残念です。
今回の公演では、東日本大震災被災者物故者慰霊、被災地復興に向けたメッセージを含めた内容を検討しています。

なお、公演準備に際しましては宗務庁教化部国際課様、ヨーロッパ総監部様、ベルリン禅道場様そのほか多くのご協力を戴きました。
心より感謝申し上げます。



banner-himmel.indd
Himmel auf Erden: Shômyô-Gesänge
30. Juni 2011 - 17:00 Uhr - Phönix Theaterwelt

mit dem Priesterensemble „Zen-Kuge Ryûginkai“ der japanischen Sôtô-Schule (Zen-Buddhismus) 
Unter Shômyô versteht man den vornehmlich unbegleiteten Gesang eines Mönchs- oder Priesterchors im japanischen Buddhismus, der sich in Japan zu einer ganz eigenständigen Tradition von Vokalmusik ausgesprochen meditativen Charakters entwickelt hat. Shômyô bildet eine der Grundlagen der gesamten traditionellen Musikkultur Japans.



top_standard
Ritualgesang der zen-buddhistischen Soto-Schule
02.Juli 2011 um 20 Uhr  - Mozartsaal des Kultur- und Kongress-Zentrums Liederhalle zu Stuttgart

Shomyo 声明  Ritualgesang der zen-buddhistischen Soto-Schule 曹洞宗
Priesterchor „Zen-Kuge Ryuginkai“ 禅-空華龍吟会

Im japanischen Buddhismus wird die rituelle Praxis von Shomyo, dem unbegleiteten Solo- und Chorgesang der Priestergemeinde bestimmt. Shomyo bedeutet den Schriftzeichen nach soviel wie „Klarheit der Stimme“ oder „Erleuchtete Stimme“, was auf die religiöse Funktion dieser Vokalmusik hindeutet: sie soll das Streben hin zum buddhistischen Heilsziel der „Erleuchtung“ befördern. Neben der einfachen Rezitation umfasst Shomyo vor allem meditative oder hymnische Gesänge. Wie der Gregorianische Choral für die europäische Musik, so bildet Shomyo eine wichtige Grundlage für die traditionelle japanische Musikkultur.

Wie allen Zeremonien liegt auch „Tanbutsu’e“ ein festes liturgisches Konzept zugrunde:



romanischer
Romanische Sommer Köln
06.Juli 2011 Um 22Uhr  -Köln St. Cäcilien . Museum Schnütgen

Priesterensemble „Zen Kûge Ryûginkai“ der zen-buddhistischen Sôtô-Schule (Japan) . Matsumoto Jôtai, Leitung
Mit Unterstützung der Toyota Deutschland GmbH und der Deutsch-Japanischen Gesellschaft e.V. Köln

 


PROGRAMM

Tanbutsu’e
(Musikalische Zeremonie zum Lobpreis Buddhas)

I    Nyudo (Einzug von Priestergemeinde und Leitendem Zelebranten)
    Fudo sampai (Drei Verbeugungen)
    Hannya shingyo (Rezitation des Herz-Sutras)   
    Shasui-mon (Rezitation zur Rituellen Reinigung mit Weihwasser)
    Sange no ge (Gesang zu fallenden Lotosblüten)
   
II    Sanbutsu no ge (Lobgesang auf Buddha)
    Kie-mon (Reverenz gegenüber Buddha)
    Tanbutsu no ge (Zweiter Lobgesang auf Buddha)
    Butsumyo (Anrufung der Namen Buddhas)
    Zange-mon (Gesang der Reuebekenntnisse)
    Shichi-butsu hogo (Bekenntnis zu den Sieben Buddhas)

III    Fu-Eko (Allgemeiner Segen, Übertragung der Verdienste)
    San-kie (Dreimalige Reverenz gegenüber Buddha)
    Taido (Auszug von Leitendem Zelebranten)

Daishinsai chinkon hoyo
(Ritual zu Befriedung der Seelen der Erdbebenopfer in Nordjapan, 11.03.2011)

I    Zanpo-hachi  (Klangschalen)
    Nyudo (Einzug des Leitenden Zelebranten)
    Daiyo nenju (Anrufung Buddhas)
II    Ju-butsumyo (Anrufung der zehn Namen Buddhas)
    Shari raimon (Reverenz gegenüber einer Reliquie Buddhas)
    Jizo tan’ge (Gesang zum Lobpreis des Bodhisattva Kshitigarbha)
    Eko (Totengebet zum Gedenken an die Opfer des Großen Erdbebens)
III     Taido (Auszug des Leitenden Zelebranten und der Priestergemeinde)
    Zanpô-hachi (Klangschalen)


bunka thumb_20110601-164049-2

投稿者: kameno 日時: June 5, 2011 10:40 AM

コメントを投稿